More:


Angebot der Woche

OS College Jacke für nur 49,00€!

Weitere Artikel direkt bei uns im Shopbereich... weiter


Neuigkeiten

Unsere Öffnungszeiten zwischen den Jahren!

Auch wenn man es kaum glauben mag: 2018 nähert sich langsam aber sicher dem Ende.

Mehr lesen »

Juan Ignacio Yalour

Die unglaubliche Qualität unserer Trainer lässt auch in diesem Jahreszyklus nicht nach, denn mit Juan Ignacio Yalour, geboren am 22. Januar 1984, sind wir unheimlich froh einen absolut würdigen Nachfolger für Robert Pastuch gefunden zu haben. Um genau zu sein war er es, der uns Juan nahegelegt hat und wir sind froh diese Entscheidung getroffen zu haben. Robert und Juan blicken auf 6 gemeinsame Jahre des Trainings zurück und somit gab es für unsere Jiu Jitsu und MMA Begeisterten im MMA Spirit eine kaum merkliche Umstellung.

Juan blickt auf eine illustre Kampfsportvergangenheit zurück, die er mit ins Spirit bringt. Mit nur sechs Jahren begann er sein vier Jahre andauerndes Judotraining, bevor er eine kleine Kampfsportpause einlegte. Mit 14 Jahren jedoch zog es den in Buenos Aires geborenen Argentinier zum Shotokan Karate und Aikido- diese beiden Kampfkünste begleiteten ihn weitere drei Jahre, bevor er sich dem Luta Livre zuwand. Nach anderthalb Jahren intensiven Trainings merkte der Stratege, dass er es zu keiner Romanze zwischen ihm und dem Luta Livre kommen würde und somit sollte bald alles der Vergangenheit angehören, denn seine Leidenschaft gegenüber dem Jiu Jitsu wurde entfacht und hat seither nicht mehr aufgehört zu brennen.

Auch während seiner Lehrjahre in der „Belgrano“ Universität in Argentiniens Hauptstadt, trainierte Juan stets weiter. Seine Studienzeit in Buenos Aires, die er unter anderem seinem Fleiß (die gesamte Studienzeit wurde durch ein Stipendium finanziert) zu verdanken hat, von insgesamt fünf Jahren krönte er mit dem Titel des Diplom Psychologen. Mit 25 Jahren zog es ihn letztlich nach Deutschland, wo er sich zunächst in Köln niederließ um sich seiner akademischen Promotion zu widmen.

Nach weiteren anderthalb Jahren wurde Juan allerdings bewusst, dass seine Zukunft im sportlichen Bereich liegen sollte und er konzentrierte sich auf die Leitung einer eigenen Jiu Jitsu Trainingsgruppe, bis er sich im Sommer 2013 dem MMA Spirit anschloss. Seine Liebe zum Detail und zur Strategie wird auch in seinem Hobby dem Schachspielen deutlich.

Für die Verbesserung seiner kampfsportlichen Fähigkeiten konnte er mit zahlreichen Größen des Jiu Jitsu und MMA wie z.B. Rodrigo Minotauro Nogeira, De La Riva und Roan „Carneiro“ Jucao, neben vielen weiteren schillernden Persönlichkeiten trainieren. Die endgültige Inspiration für die Mixed Martial Arts nahm sich der technikverliebte Grappler aus dem UFC Kampf zwischen Demian Maia und Chael Sonnen, bei dem ihm das fast schon arrogante Vertrauen des Brasilianers in seine eigenen Grapplingfähigkeiten zutiefst beeindruckte.

Wir freuen uns auf eine aufregende Zeit mit einem tollen Jiu Jitsu und MMA Trainer, der seinen Braungurt von Marcos Rios erhalten hat.