Angebot der Woche

OS College Jacke für nur 49,00€!

Weitere Artikel direkt bei uns im Shopbereich... weiter


Neuigkeiten

Spirit Grappling Challenge Ergebnisse!

Eins vorweg: Es war einmal mehr eine tolle Grappling Challenge und wir möchten uns herzlich bei allen angereisten Teams, sowie den Organisatoren von...

Mehr lesen »
< Din Thomas kommt zu Besuch!

02.12.2018 20:30

Das Wochenende im Überblick!

Es sollte und wurde ein actionreiches Wochenende an verschiedenen Schauplätzen.

Vier Kämpfe in drei Disziplinen und an drei unterschiedlichen Orten sind das Wettkampfresümee des Wochenendes. Als erstes sollte Daniel Weichel am Freitag Abend seine Rückkehr ins Leichtgewicht bestreiten und traf dabei auf den Top Kämpfer Goiti Yamauchi. In einem eng geführten Kampf mussten letztlich die Punkterichter entscheiden und die waren sich alles andere als einig, denn alle drei hatten unterschiedlich gewertet: einer hatte alle drei Runden für Daniel (30:27), einer alle drei Runden für Yamauchi (27:30) und der entscheidende dritte ebenfalls für Yamauchi 29:28 gewertet. Somit musste Team Spirit eine bitte zweite Niederlage in Folge durch geteilten Punkterichterentscheid aus Oklahoma mit zurück nach Frankfurt bringen. Daniel ist ohne Verletzung geblieben und hofft auf eine schnelle Möglichkeit zurück in den Käfig.

In Gummersbach konnte Leon Bunn dann am Samstag Abend unter dem Sauerland Banner seinen zwölften Sieg im zwölften Kampf als Boxprofi feiern. Dabei ließ er nichts anbrennen und kontrollierte das Geschehen von Anfang bis Ende. Mit dieser beeindruckenden Bilanz empfiehlt sich unser Ausnahmetalent ganz sicher für einen internationalen Titel!

Ebenfalls am Samstag Abend stiegen unser Thaiboxtrainer Samir Almansouri und Viktor Bogutzki in den Ring um sich im Kickboxen nach K1 Regeln zu messen. Unter den Anfeuerungsrufen der lautstarken Spirit Armee zeigten Samir aber auch sein Gegner Juri de Sousa eine starke Leistung, die am Ende der Runden unentschieden gewertet wurde. Eine Zusatzrunde zu kämpfen war für De Sousa ausgeschlossen, der kurzerhand den Ring verließ und Samir verwundert stehen ließ.

Viktor Bogutzki machte kurzen Prozess mit seinem Gegner, der direkt unter dem ersten Schlag in der ersten Runde zu Boden ging und sich nicht mehr erholte.